Der Start mit adhook.io | Ultimate Guide

Bist Du neu bei adhook.io oder möchtest Du dich informieren, wie der Start bei uns abläuft? Dann bist Du hier genau richtig! Erfahre in diesem Guide, wie Du mit dem virtuellen Assistenten von adhook.io optimal starten kannst, um deine Ziele mit digitalen Anzeigen zu erreichen.



1. Registration

Im Rahmen der kostenlosen Testphase kannst Du dich während 14 Tagen unverbindlich von den Vorteilen rund um das Erstellen von effektiven digitalen Anzeigen mit adhook.io überzeugen lassen. Registriere dich dazu auf folgender Seite:

Zur Registration bei adhook.io


2. Werbekonten verknüpfen/erstellen

Bestehende Werbekonten verknüpfen

Hast Du schon digitale Werbeanzeigen bei Google oder Social Media geschalten? Dann hast Du bestimmt in einem oder mehreren Werbenetzwerken ein Konto (z.B. für Google Ads oder bei Facebook). Diese kannst Du nach der Registration mit adhook.io verknüpfen. Mit der Verknüpfung erlaubst Du uns, deine Werbekonten zur Verwaltung von Kampagnen zu nutzen. Du kannst die Verknüpfung jederzeit wieder aufheben.

Neues Google Ads Werbekonto erstellen

Hast Du noch keine Werbekonten? Ein neues Google Ads Konto kannst Du mit einem Klick in adhook.io erstellen! Wähle dazu einfach “Neues Werbekonto anlegen” und klicke dann bei Google Ads auf “Neues Konto erstellen”. Das neue Konto kannst Du sofort nutzen, für den Abschluss der Einrichtung wird sich in Kürze jemand von uns bei dir melden.


3. Kampagnen importieren

Falls Du bestehende Werbekonten verknüpft hast, kannst Du im nächsten Schritt deine bestehenden Kampagnen aus allen verknüpfen Werbekanälen importieren. Damit behälst Du den Überblick über alle laufenden Aktivitäten und adhook.io kann dich rund um mögliche Optimierungen und wichtige Informationen in deinen bestehenden Kampagnen unterstützen.


Tipp: Wähle “Aktive Kampagnen automatisch importieren”. Damit werden neu erstellte Kampagnen in deinen Werbekonten automatisch nach adhook.io importiert.


4. Kampagne erstellen

Zum Abschluss des Onboardings kannst Du direkt mit der Erstellung einer Kampagne starten. Gib dazu den Link zu der Landing Page ein, welche Du bewerben möchtest und klicke auf “Kampagne erstellen”. Damit wird die Kampagnen Erstellung geöffnet. Die folgenden Kapitel zeigen dir Schritt für Schritt, auf was Du bei der Kampagnen Erstellung achten solltest und geben dir spannende Tipps rund um Zielgruppe, Werbeanzeigen & Co.!


Werbenetzwerke

Wähle die Werbenetzwerke aus, welche Du in der Kampagne einsetzen möchtest.

Tipp: Wähle hier alle Netzwerke, welche für deine Zielgruppe relevant sind (z.B. Google Ads & Facebook). Du kannst später in den Ergebnissen sehen, welches Werbenetzwerk wie gut funktioniert und jederzeit Änderungen vornehmen.


Zielgruppe

In diesem Schritt der Kampagnen Erstellung geht es darum, welchen Personen deine Anzeigen in den gewählten Werbenetzwerken präsentiert werden soll.

Tipp: Wähle deine Zielgruppe nicht zu breit, um Streuverluste zu vermeiden. Überlege dir dazu, wer sich für deine Produkte oder Dienstleistungen interessieren könnte und wer nicht. Auf der rechten Seite wird dir jeweils die Reichweite der gewählten Kriterien angezeigt.


Zielregionen

Für die Zielregion empfehlen wir je nach Zielgruppe ganze Länder zu wählen oder einzelne Ortschaften mit einem Umkreis zwischen 20 und 50km.


Google Stichworte

In der Google Suche triffst Du Personen, die aktiv nach etwas suchen, wozu Du mit deinen Produkten und Dienstleistungen Lösungen bieten kannst. Wähle deshalb für deine Anzeigen Stichworte aus, welche relevant für dein Geschäft sind. Ein Start mit 5-10 Stichworten ist oft genug, Du kannst diese jederzeit ergänzen. Zudem hilft dir adhook.io bei der laufenden Auswertung und Optimierung der Stichworte.

Tipp: Gruppiere die Stichworte in sogenannte Anzeigengruppen! Erstelle z.B. für jeden Bereich deiner Dienstleistungen oder jede Produktgruppe eine Gruppe. Oft kannst Du diese auch anhand der Struktur deiner Website aufbauen. In jeder Anzeigengruppe fügst Du dann zwischen 5-10 Stichworte hinzu, welche zur jeweiligen Gruppe passen. Um ein Stichwort in eine neue Anzeigengruppe hinzuzufügen, wähle beim Stichwort Vorschlag “Erweitert”. Im Dialog kannst Du dann die gewünschte Anzeigengruppe wählen oder eine neue erstellen.


Social Media Kriterien

Bei Social Media triffst Du sogenannt Passiv-Suchende. Das heisst Du kannst Personen Anzeigen präsentieren, welche aufgrund ihres Profils gut zu deinem Unternehmen passen. Als Zielgruppen Kriterien bieten die Social Media Kanäle eine breite Auswahl an. Bei Facebook kannst Du beispielsweise nach Interessen, demografischen Angaben oder Verhalten einschränken.

Tipp: Sobald ein gewähltes Kriterium auf eine Person zutrifft, kann deine Anzeige präsentiert werden. Wähle deshalb auch hier eher weniger Kriterien, welche dafür gut zu deiner Zielgruppe passen.


Werbeanzeigen

Beim Schritt “Werbeanzeigen” erstellst Du die effektiven Anzeigen, welche der gewählten Zielgruppe präsentiert werden. Es stehen dir Text, Bild, Karrussel und Videoformate zur Verfügung. Für deine erste Kampagne empfiehlt es sich mit einer Textanzeige sowie einer Bild- oder Karrusselanzeige zu starten.

Textanzeigen

Die Textanzeigen sind für die Google Suche bestimmt. Erstelle hier für jede Anzeigengruppe eine Textanzeige mit folgenden Bausteinen:

  • Name: Anhand des internen Namens erkennst Du deine Anzeige später in den Auswertungen und im adhook.io Chat wieder.
  • 3-5 Titel: Die Titel werden in der Google Suche mit einem “-“ voneinander getrennt. Hebe im Titel dein Alleinstehungsmerkmal hervor und füge wichtige gewählte Stichworte mit ein.
  • 2-4 Texte: Gute Anzeigentexte sind entscheidend, ob und wie viele Nutzer Deine Webseite besuchen. Hebe deshalb deine Werbeaktion oder exklusive Angebote im Text hervor und fordere die Suchenden zum Handeln auf.
  • Link: Der Link zur Zielseite, wenn auf die Anzeige geklickt wird.

Bildanzeigen

Die Bildanzeige ist das klassische Format für Social Media Kanäle. Du kannst damit deine Werbebotschaft in Kombination mit einem Bild deiner Zielgruppe präsentieren. Definiere folgende Bausteine für deine Bildanzeige:

  • Name: Anhand des internen Namens erkennst Du deine Anzeige später in den Auswertungen und im adhook.io Chat wieder.
  • Platzierungen: Du kannst deine Anzeige innerhalb der Werbenetzwerke an unterschiedlichen Stellen platzieren. Die von adhook.io empfohlenen Platzierungen sind bereits ausgewählt.
  • Facebook Seite: Wähle die Facebook Seite, welche Du für deine Anzeigen verwenden möchtest. Diese wird auch für deine Instagram Anzeigen verwendet, sofern Du keinen separaten Instagram Account mit deiner Facebook Seite verknüpft hast.
  • Titel: Hebe im Titel dein Alleinstehungsmerkmal hervor.
  • Text: Hebe im Text deine Werbeaktion oder exklusive Angebote hervor und fordere die Personen deiner Zielgruppe zum Handeln auf.
  • Link: Der Link zur Zielseite, wenn auf die Anzeige geklickt wird.
  • Call to Action: Die Bildanzeige enthält oftmals einen Button, welcher ebenfalls zu deiner Angegebenen Zielseite führt. Hier kannst Du den Text dieses “Call to Action” Buttons auswählen.
  • Bild: Lade mindestens ein passendes Bild zu deiner Werbeanzeige hoch. Nach dem Hochladen kannst Du das Bild quer- oder quadratisch zuschneiden. Du kannst auch mehrere Bilder verwenden. In den Kampagnen Ergebnissen erfährst Du dann später, welches Bild wie gut funktioniert.

Laufzeit

Lege nun fest, wann deine Werbeanzeigen geschaltet werden sollen. Du kannst die Laufzeit deiner Kampagne auf eine fixe Zeit beschränken oder die Kampagne tagesbasiert ohne fixes Enddatum starten.


Tipp: Beschränke die Laufzeit deiner Kampagne nur, falls es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot, einen Event oder um den Push eines organischen Social Media Posts handelt. In den meisten Fällen bist Du mit tagesbasierten Kampagnen flexibler.


Budget

Was möchtest Du in diese Kampagne investieren? Dein definiertes Werbebudget fliesst direkt in deine Werbekonten und wird gleichmässig auf die gewählten Platzierungen verteilt. Das empfohlene Budget wird dir als Vorschlag von adhook.io berechnet und angezeigt.


Tipp: Definiere ein monatliches Werbebudget für deine digitalen Kampagnen. Anhand des definierten Budgets kannst Du deine Anzeigen planen und die Ergebnisse laufend optimieren.


Kampagne aktivieren

Bist Du bereit, die Kampagne zu starten? Mit der Aktivierung der Kampagne werden alle Daten in deine Werbekonten übertragen. Sobald die Kampagne startet, wirst Du regelmässig über die Ergebnisse und mögliche Optimierungen via E-Mail informiert.


5. Kampagnen auswerten & optimieren

Startseite

Sobald Du aktive Kampagnen in adhook.io hast, kannst Du dir auf der Startseite einen Überblick der aktuellen Ergebnisse verschaffen.

Tipp: Standardmässig werden dir die Ergebnisse der letzten 30 Tage angezeigt. Oben rechts kannst Du zeitlich eingrenzen, um z.B. nur die Ergebnisse des Vortages zu sehen.


Kampagnen Ergebnisse

Für jede Kampagne kannst Du die Ergebnisse im Detail ansehen, indem Du auf der Startseite für eine Kampagne den Button “Ergebnisse” anklickst. Die Ergebnisse sind in folgende Bereiche unterteilt.

  • Werbenetzwerke
  • Platzierungen (innerhalb der Werbenetzwerke)
  • Zielgruppen
  • Anzeigengruppen (Google)
  • Texte
  • Medien
  • Stichworte (Google)
  • Suchanfragen (Google)
  • Werbeanzeigen

In den einzelnen Bereichen kannst Du direkt Anpassungen vornehmen (z.B. Stichworte oder Werbeanzeigen bearbeiten).

Kampagnen Chat

Adhook.io wertet deine Kampagne täglich aus und sendet dir wichtige Ergebnisse oder Optimierungsvorschläge als Nachrichten im Kampagnen Chat. Über neue Nachrichten zu all deinen aktiven Kampagnen wirst Du via E-Mail benachrichtigt.

Im Chat kannst Du empfohlene Massnahmen direkt auslösen oder wichtige Ergebnisse weiter analysieren. Damit unterstützt dich adhook.io in der täglichen Kampagnen Arbeit, um möglichst effizient laufend bessere Ergebnisse zu erhalten.

Tipp: Sind dir tägliche Nachrichten von adhook.io zu viel? In den Einstellungen (oben rechts beim Zahnrad) kannst Du definieren, ob deine Kampagnen täglich, alle 3 Tage oder wöchentlich geprüft werden sollen.


Wichtige Metriken

In adhook.io verwenden wir für die Kampagnen Ergebnisse unterschiedliche Metriken. Hier findest Du eine Erklärung zu den wichtigsten.

  • Impressionen: Eine Impression bezeichnet eine Einblendung deiner Anzeige bei der gewählten Zielgruppe.
  • Reichweite: Als Reichweite wird die Anzahl Personen bezeichnet, welchen deine Kampagne oder Anzeige eingeblendet wurde.
  • Klicks: Ein Klick auf deine Anzeige, wobei es sich um einen Klick auf den Link zur Zielseite, den Call-to-Action Button, deine Social Media Seite, Likes o.ä. handeln kann.
  • Kosten pro Klick (CPC): Die entstandenden Durchschnittskosten für einen Klick (z.B. im gewählten Zeitraum in einem Kanal)
  • Click-through-Rate (CTR): Das Verhältnis zwischen Impressionen und Klicks als Prozentsatz. Je höher die CTR, desto besser passt die gewählte Zielgruppe zu den definierten Anzeigen. Ein guter Prozentsatz ist jedoch je nach Kanal und Branche unterschiedlich. Adhook.io macht dich auf gute sowie problematische CTRs in deinen Kampagnen aufmerksam und hilft dir bei der Optimierung.
  • Conversions: Wertvolle Aktionen für dein Unternehmen werden Conversions genannt. Eine Conversion kann beispielsweise die Anmeldung an einen Newsletter, der Download einer App oder der Kauf eines Produktes sein. Wenn Du Conversion Tracking eingerichtet hast, siehst Du in den Kampagnen Ergebnissen, wie viele Conversions die einzelnen Kanäle und Anzeigen erzeugt haben.


6. Conversion Tracking

Damit deine Kampagnen auf die beschriebenen Conversions hin optimiert werden können, empfehlen wir die Integration des Conversion Tracking auf deiner Website. In folgendem Guide haben wir beschrieben, wie Du Conversions für die verschiedenen Werbenetzwerke erstellen und auf deiner Website integrieren kannst.


👉 Conversion-Tracking mit dem Google Tag Manager


Bei Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung! Melde dich bei uns via +41 41 349 36 73 oder hi@adhook.io.


Google unterstützt Luzerner Startup

Das Luzerner Startup Adhook GmbH hat mit ihrem Produkt adhook.io hat einen virtuellen Assistenten entwickelt, der Unternehmen im Umgang mit digitalen Werbekampagnen unterstützt. Ab Oktober 2019 ist adhook.io Teil des “Google Channel Sales Acceleration Programm”. In diesem Rahmen unterstützt Google das Jungunternehmen mit individueller und persönlicher Beratung rund um die Vermarktung und Weiterentwicklung von adhook.io. Weiterlesen